Halloween  2017 auf der Reitanlage Birkenhain

Am 01.11.2017 fanden zum zweiten Mal die beliebten „Halloween – Spiele“ der Reiterjugend statt. Entgegen der Wettervorhersage hatte die Jugend an diesem Tag tolles Wetter. Jeder hatte eine leckere Kleinigkeit zum Essen mitgebracht, so dass in einer Ferienhütte, die der Reitstall Zuber zur Verfügung gestellt hatte, wieder ein schaurig-schönes Gruselbuffet zusammengestellt werden konnte: Es gab z.B. Würmer-Eintopf (Furchtgummischlangen), ein Sarg in Erde (Schokoladenkuchen), Augenkuchen (Brownies), einen „Augapfel“ (Apfel in weißer Schokolade), kleine Kürbisse (Popcakes) und jede Menge gruselige Gummibärchen. Gut gestärkt begannen danach die Spiele auf einer sonnenbeschienen Weide: 

Zuerst mussten die Kinder ein Spinnennetz durchqueren (ein Netz aus Longen, die zwischen zwei Sprungständern gespannt waren). Hier bestand die Herausforderung darin, sich gegenseitig zu helfen, da jedes Loch nur einmal benutzt werden durfte. Es folgte ein Brennballspiel. Danach mussten Fliegen durch ein Spinnennetz geworfen werden (Servierten Kugeln durch ein Netz aus Kreppband). Den vorläufigen Schluss bildete das beliebte Schubkarrenrennen.

Nun ging es zur Prämierung des schaurigsten Kostüms, das in diesem Jahr von Marie getragen wurde. Hier muss hinzugefügt werden, dass alle sich viel Mühe mit furchtbaren Verkleidungen und schaurigen Schminkkünsten gegeben hatten, die Reiterjugend bot  schon einen „schrecklich-schönen“ Anblick. Schon in anbrechender Dunkelheit wurde dann eine Hütte zum Escape Room umgebaut, in dem viele schaurige und schwierige Rätsel von der Gruppe in Zusammenarbeit gelöst werden mussten. Am Ende konnten Kinder und Jugendliche auf einen erlebnisreichen und lustigen Tag zurückblicken. Ein besonderer Dank gilt der Jugendwartin Melissa Heinrich und der Jugendsprecherin Mona Nördershäuser, die zusammen mit einigen jungen Erwachsenen der Reiterjugend diesen Tag mit viel Engagement auf die Beine gestellt haben.


Ausflug in den Kletterwald in Sayn am 06.05.2017
Am 06.05.2017 hat die Jugend des RV Miesenheim einen Ausflug in den Kletterwald in Sayn unternommen. Es war ein sehr schöner Tag, an dem sich die Jugendlichen sowohl selbst als auch in der Gruppe kleinen Herausforderungen stellen mussten, angefangen bei der Höhenangst des ein oder anderen bis hin zu Hindernissen, die man nur in Teamarbeit überwinden konnte. Alle hatten sehr viel Spaß und auch das Wetter hat sich trotz vorheriger Regenmeldung wunderbar sonnig gehalten. Einen solchen Ausflug wird die Jugend in diesem oder im kommenden Jahr gerne wiederholen.

 


 

Turnier in Mimbach am 23.04.2017
Zehn Reiterinnen der Jugendabteilung des Reitverein Miesenheim e.V. starteten am Sonntag, 23.04.2017 beim Dressur- und Springturnier des Reitverein Mimbach e.V.
Folgende Platzierungen wurden erreicht:
Jugendreiterwettbewerb: 1.Platz: Grethe Zander mit Paul, 2.Platz: Jenny Butz mit Paul, 3.Platz: Aylin Borutha mit Max, 4.Platz: Rima Dahbi mit Nicky, Anna Kusterer mit Nicky, Antonia Eyl mit Max, 5.Platz: Rika Baulig mit Paul, Jana Kirsch mit Max, Stella Wagner mit Nicky.
Springreiterwettbewerb: 5. Platz: Saskia Zuber mit Homerun

 


Spielerische Bodenarbeit am 25.03.2017
Am Samstag, 25.03.2017 wurden in der Reithalle der Reitanlage Birkenhain von einigen Jugendlichen in Eigeninitiative verschiedene Stationen zur Bodenarbeit mit den Pferden eingerichtet. Mit viel Spaß wurden die Pferde den Hindernisparcours durch die Hütchen geführt, anschließend ging es durch die engen, spielerisch als Dualgassen gelegten Wege. Eine größere Anzahl Dualgassen wird den Jugendlichen vom Verein zur Verfügung gestellt, um ihnen gefahrloses, eigenständiges Training mit den Pferden zu ermöglichen. Nicht fehlen durfte auch das Gelassenheitstraining mit einer Rascheltüte, die an einem Stock befestigt ist. Die Jugendlichen und die Pferde hatten sichtbar Freude an den Übungen, die auch zu einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Mensch und Tier beitragen.


 

Eislaufen im Ice-House Neuwied 18.02.2017

Am 18.02.2017 unternahm die Jugend des RVM auf mehrfachen Wunsch der Jugend einen Ausflug ins Icehouse in Neuwied. Der Nachmittag fing damit an, dass die ersten Schritte auf dem ungewohnten Eis langsam geprobt wurden. Nachdem der Gleichgewichtssinn dann vom Pferderücken auf die Schlittschuhe umgestellt war, wurden alle sicherer auf dem Eis. Es wurde ein sehr lustiger Nachmittag. Gestärkt und aufgewärmt haben wir uns zwischendurch im kleinen Bistro der Eishalle bei einer Tasse Kakao und einer Portion Pommes. Dieser Ausflug hat allen gut gefallen und
 wird mit Sicherheit auch im kommenden Jahr wiederholt.

 


Gruppenbild Halloween

Halloween 2016 auf der Reitanlage Birkenhain

 
Am 01.11.2016 hat die Jugend des RMV ihr erstes Halloween auf der Reitanlage Birkenhain gefeiert.
Natürlich waren alle gruselig verkleidet, denn neben einigen Spielen, die gemacht wurden, gab es
 am Ende auch einen Preis für das gruseligste Kostüm.


Der Nachmittag startete um 14:00 Uhr in den Ferienhütten, wo sich alle Jugendlichen mit gruseligen Leckereien für die folgenden Spiele stärkten. Neben einigen Süßigkeiten bestand das Buffet aus Schokoladenaugen, belegten Brötchen, Kuchen und Muffins, Blutbowle und sehr viel mehr. Alles wurde von der Jugend selbst mitgebracht und organisiert.

Kurz darauf begannen die Spiele, die alle Jugendlichen in zwei Teams durchführten. Als erstes wurde ein Netz zwischen zwei Springständern gespannt. Durch dieses Netz musste jedes Team auf die andere Seite gelangen. Da dabei jedes Loch nur einmal passiert werden durfte, war Strategie und Teamgeist gefragt.

Als zweites Spiel wurde auf dem Dressurplatz ein „Brennballfeld“ aufgebaut. Dabei musste jeder des einen Teams einen Ball aufs Spielfeld werfen und anschließend das Spielfeld so schnell wie möglich umrunden. Die Aufgabe des zweiten Teams bestand darin, den Ball zu fangen, so schnell wie möglich in eine Tonne zu werfen und somit das gegnerische Team am Weiterlaufen zu hindern.

Als drittes Spiel wurden mit Klebeband Spinnennetze zwischen zwei Springständer geklebt. Die Jugendlichen bekamen eine bestimmte Anzahl an „Serviertenfliegen“ und mussten versuchen, diese durch das Spinnennetz zu werfen.

 

Das letzte Spiel war ein Eierlauf mit Hindernisparcours. Ziel war es für jedes Team den Parcours so schnell wie möglich zu durchlaufen ohne dass das „Ei“ herunter fällt. Dabei war neben Schnelligkeit natürlich auch Geschick gefragt.
Am Ende der vier Spiele stand es 2:2 für beide Teams. Es wurde also spannend.

Den Abschluss bildete eine Schnitzeljagd. Sie handelte vom Reich der Tausendfüßler, das unter der Schreckensherrschaft von Skeletten stand. Um zu fliehen, müssen sich die Tausendfüßler zu zehnt zusammentun, haben sich allerdings auf dem Gelände der Reitanlage verloren. Die Jugendlichen mussten in zwei Teams die leuchtenden Tausendfüßler finden, um ihnen bei der Flucht zu helfen.


Durch die Schnitzeljagd, wurde das Ergebnis entschieden – Team 1 hatte gewonnen. Als Preise gab es für jeden gruselige Gummibärchentüten.

Die Sieger der Kostümprämierung wurden Rika als „Draculas Frau“ und Johannes als „Zombie“.

Insgesamt war es ein sehr schöner Tag, an dem alle viel Spaß hatten. Wir freuen uns schon auf das nächste Halloween.

 


Gruppenbild Zoobesuch

Ausflug in den Neuwieder Zoo 23.10.2016

Am 23.10.2016 hat die Vereinsjugend ihren ersten Ausflug in den Neuwieder Zoo unternommen. Trotz des kalten Wetters hatten alle viel Spaß. Nach dem Zoobesuch wurde gemeinsam gegessen und anschließend die Rückfahrt zum Stall angetreten.

 


Waffelverkauf der Jugend
Waffelverkauf der Jugend

Tag der offenen Tür 02.10.2016
Am 02.10.2016 fand der erste Tag der offenen Tür auf der Reitanlage Birkenhain statt. Der Verein hat diese Chance selbstverständlich genutzt, um sich allen Besuchern vorzustellen. Auch die Jugend hat ihren Beitrag geleistet, indem sie Waffeln verkauft hat. Das eingenommene Geld wird in der Zukunft dazu genutzt werden, um beispielsweise Ausflüge der Jugend finanziell zu unterstützen.